Graphen mit dem ZGRviewer betrachten

Über den Einsatz von GraphViz zur Visualisierung von Prozesshierarchien hatte ich hier schon berichtet. Bislang hatte ich aus den DOT-Dateien von Hand Grafiken erstellt und diese dann betrachtet. Einfacher, schneller und speicherplatzsparender geht es jedoch mit dem ZGRviewer.

Der in Java programmierte Viewer ist Bestandteil der Zoomable Visual Transformation Machine (ZVTM). Er setzt ein installiertes GraphViz voraus.

Die DOT-Dateien lassen sich direkt im Viewer öffnen. Im Hintergrund erstellt GraphViz daraus eine Vektorgrafik (SVG), die der Viewer letztlich anzeigt. Die Darstellungsqualität ist durchweg gut (jedenfalls besser, als es der Screenshot hier erahnen lässt).

zgrviewer.jpg

Die Navigation kann vollständig mit der Maus erfolgen. Ein Mausrad regelt dabei die Zoomstufe. Damit man auch bei kleinen Bildausschnitten nicht die Orientierung verliert, lässt sich ein Übersichtsfenster einblenden. Der gewählte Bildausschnitt kann als (transparentes) PNG gespeichert werden.

Besonders angenehm ist die relativ geringe Speicherlast der Vektorgrafiken im Vergleich zu Bitmaps. Der hier abgebildete Graph konsumierte als direkt von GraphViz gerechnetes PNG bei der Anzeige fast 1 GB des Hauptspeichers (was dann reichlich eng wurde). Während der Darstellung des gleichen Graphen als SVG konnte ich gleichzeitig noch das zugehörige Abbild des Arbeitsspeichers im Debugger und in einem Hexeditor bearbeiten.

Archiv

Impressum

Dieses Blog ist ein Projekt von:
Andreas Schuster
Im Äuelchen 45
D-53177 Bonn
impressum@forensikblog.de

Copyright © 2005-2012 by
Andreas Schuster
Alle Rechte vorbehalten.
Powered by Movable Type 5.12